Veröffentlicht von am 14 Dez, 2017 in Allgemein


Eine Ehre ist Petra Wanke-Cee von unserer Volleyball-Abteilung zuteil geworden: Vom Freundeskreis des württembergischen Volleyballs ist sie zum Jugendtrainer des Jahres ausgezeichnet worden. Es ist in den 14 Jahren, seit denen diese Auszeichnung vergeben wird, erst das dritte Mal, dass die Wahl auf eine Frau gefallen ist. Was bisher jedoch mitunter dem Bewerberfeld geschuldet war.

Jenes war in diesem Jahr mit zwölf Bewerber und 13 Vorschlägen groß wie nie. Erstmals gibt es daher drei statt einen Titelträger. In der Geschäftsstelle des Volleyball-Landesverbands Württemberg (VLW) in Stuttgart nahm Petra Wanke-Cee die Urkunde aus den Händen des Freundeskreis-Vorsitzenden und VLW-Ehrenpräsidenten Jörg Schwenk entgegen. „Sie sind im SFC eine der Unverzichtbaren, die zum Funktionieren des Sports im Verein beitragen, die sich im Ehrenamt einbringen, die mitdenken, gestalten, sorgen und ein angenehmes Umfeld schaffen“, sagte Jörg Schwenk. Ein solches Engagement sei umso wichtiger, da die Rolle des Volleyballsports hierzulande leider kleiner wird. So sei die Mitgliederzahl in Deutschland von 530.000 auf 430.000 gesunken. Spielklassen mussten abgeschafft werden.

Dass wir uns in der weiblichen Jugend über Nachwuchsprobleme nicht beklagen können, liegt auch an Petra Wanke-Cee. Sie ist seit unserer Vereinsgründung 2005 dabei, zuvor hatte sie in der damaligen Volleyball-Abteilung des GSV Höpfigheim mitgewirkt. Heute trainiert sie teils gemeinsam mit Peter Bochmann die Teams von der U12 bis zur U16, leitet vier bis fünf Einheiten pro Woche. Sie trug sie dazu bei, dass mit Lara Truckenmüller und Mirja Glatz sowie zuvor mit Mara und Laura Kühnel sowie Annemarie Fink fünf Nachwuchsspielerinnen den Sprung ins Bezirksförderprogramm geschafft haben. Der ehemalige SFC-Jugendspieler Daniel Schön spielt heute sogar beim SV Fellbach in der 2. Bundesliga und war bis zur U20 im VLW-Auswahlkader, Dominik Schön ist für den A-Ligisten TSV Kleiningersheim aktiv.

Hervorzuheben ist dabei, dass diese Erfolge trotz einer bisher schon bescheidenen Hallenverfügbarkeit erreicht werden konnten, die allerdings durch den starken Zulauf im Jugendbereich mittlerweile dramatische Ausmasse angenommen hat.

Petra Wanke-Cee ist zudem Jugendleiterin und stellvertretende Vereinsvorsitzende des Gesamtvereins.

Der SFC-Höpfigheim erhielt vom Freundeskreis eine Auszeichnung für seine „vorbildliche ehrenamtliche Nachwuchsförderung“. Diese nahm Rainer Simon als Vertreter des Vereins entgegen. Zur SFC-Delegation zählten auch Peter Bochmann sowie Ehemann Andreas Wanke-Cee. Die Höpfigheimer erhielten in Stuttgart einen Einblick in die Arbeit des VLW. Verbunden mit den Ehrungen ist ein Geldpreis in Höhe von 600 Euro, der auf die Titelträgerin und den Verein aufgeteilt wird. Petra möchte ihren Anteil an den SFC spenden.

INFO: Der SFC Höpfigheim stellt von der U12 bis zur U20 fünf weibliche Jugendteams. Noch im Dezember melden wir voraussichtlich fünf weitere Teams zum Spielbetrieb an, je zwei in der U15 und U17 sowie eine in der U13. Die Damen spielen in der A-Klasse.