Veröffentlicht von am 20 Nov, 2017 in Spielbericht, U14 weiblich


In den beiden Vorrunden der Staffel  3  am 07.10.2017 und 22.10.2017 erreichte unsere Mannschaft den 3. Platz hinter der SG Sportschule Waldenburg und TV Kirchheim/N. Mit diesem  Platz erkämpften sie eine Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft der U14 Nord weiblich. Von insgesamt 15 Mannschaften der 3 Vorrundenstaffel  ist unser junges Team nun unter den 9 besten Mannschaften der U14.

Bei der Bezirksmeisterschaft wird 4:4 gespielt – nicht wie in der Vorrunde 3:3. Das Team des SFC musste innerhalb kürzester Zeit im Training das neue Spielsystem erlernen sowie mit einer anderen Feldgröße (7 x 7 m) und  Netzhöhe  von 2,15 m zurechtkommen. Die Spielerinnen waren im Training sehr engagiert und konnten am 1. Spieltag der Bezirksmeisterschaft in Niederstetten am letzten Wochenende erste Erfahrungen sammeln. Leider konnte der SFC kein Sieg für sich verzeichnen. Allerdings ging es in zwei Spielen in den  Tiebreak, den unsere Mädchen jeweils nur knapp verloren und so konnte unser Team trotzdem jeweils einen Punkt erzielen. Somit stehen wir nach dem letzten Spieltag auf Platz 7.

Der SFC konnte mit erfolgreichen Aufschlägen und gezieltem Rückspiel viele Punkte erzielen. Leider war der Druck zeitweise zu hoch und die Konzentration einiger Spielerinnen ließ etwas nach, aber ein starker Teamgeist und lautstarke Anfeuerungen halfen der Mannschaft, den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. Außer gegen das Team aus Freudental spielte der SFC auf gleichem Leistungsniveau wie VfB Neuhütten, SSV Geisselhardt und TV Murrhardt. Die Spielerinnen konnten trotz der 4 Niederlagen viel Spielerfahrung sammeln und erhielten die Bestätigung, in dieser Staffel  gegenhalten zu können.

Es spielten für den SFC: Emelie Kroboth, Mirja Glatz, Lorena Phillips, Lara Truckenmüller, Leticia Kießlich, Jennifer Ungericht, Noomi Lutz und Masha Bock.