Veröffentlicht von am 12 Okt, 2020 in Damen


SFC Höpfigheim – SV Fellbach 3                        0:3 (24:26, 17:25, 21:25)

Ja, hätte der SFC den ersten Durchgang erfolgreich gestalten können – hätte das ganze Spiel anderes ausgehen können. Aber so ist das nun mal. Hätte, wäre, täte… Nachtrauern hilft nicht mehr. Die Chancen waren da. In allen 3 Sätzen. Aber irgendwie war dem SFC nicht das Glück auf seiner Seite oder man verspielte durch eigene Schwächen stets eine gute Ausgangsstellung. In allen Durchgängen annähernd derselbe Ablauf. Nach einer starken Spielweise flaute das Höpfigheimer Spiel wieder unerklärlich ab. An Einsatzwillen lag es bestimmt nicht aber der endgültige Knoten platzte einfach nicht. Nach 74 Spielminuten stand danach das ganze Team etwas geknickt auf dem Feld und wusste nicht so recht wie man das Spiel einordnen sollte.

SFC Höpfigheim – SG TSV Talheim / TSV Untergruppenbach       3:2 (23:25, 24:26, 25:22, 25:15, 15:10)

Gegen den Mitaufsteiger zeigte sich das leicht veränderte SFC-Team jetzt spielfreudiger und etwas stabiler als im Spiel zuvor. Beiden Mannschaften merkte man aber an, dass dieses Spiel von großer Bedeutung war. Denn wer hier als Sieger vom Feld geht nimmt schon mal einen kleinen Vorsprung in die noch junge Spielzeit mit. Das Spiel wog hin und her und war zu jeder Zeit offen. Umso ärgerlich war es das der SFC seine Siegchancen auf die ersten beiden Sätze nicht konsequent nutzte. Der Gast tat nicht mehr als nötig und verbuchte Satz 1 und 2 auf seiner Habenseite. Nun schien aber der Bann endlich gebrochen zu sein. Durch ein durchweg starkes Spiel holten sich die SFC-Mädels darauf die Sätze 3 und 4. Auch im entscheidenden fünften Satz legte der SFC mit 7:1 gleich den Grundstein zum anschließenden Gesamtsieg. Der Gast aus dem Schozachtal konnte den schnellen Rückstand nicht mehr wettmachen. Danach großer Jubel auf Höpfigheimer Seite. Die ersten zwei Punkte waren nach 116 Spielminuten eingefahren. Nach dem ersten Spieltag liegt der SFC aktuell auf dem vierten Tabellenplatz.

Es spielten: Alina Bochmann (Z), Jülide Günsoy, Maylin Hermann, Sandra Herrmann (Z), Becci Issler (L), Elli Kittelberger (C), Mara Kühnel, Julia Reichert, Lara Schweitzer & Veronika Zimmermann

Ankündigung

Nächster Spieltag ist am 25.10.20 in Waldenburg