Veröffentlicht von am 28 Jan, 2019 in Spielbericht, U18 weiblich


Nachdem die U18 Volleyballerinnen des SFC Höpfigheim in der Vorrunde der Staffel U18 Nord 2 neun von zehn Spielen ohne Satzverlust auf dem 1. Platz beendeten (1 Spiel konnte wegen Wasserschäden in der Halle in Untermünkheim nicht ausgetragen werden), ging es am Samstag, den 26.01.2019 mit einer großen Anzahl von Fans, zur Bezirksmeisterschaft nach Hirschlanden-Schöckingen bei Ditzingen.

Früh morgens um 8.30 Uhr startete das Team um Trainerin Petra Wanke-Cee und Trainer Bert Göttlicher voller Spannung zu den Bezirksmeisterschaften, zu denen sich jeweils die erst- und zweitplatzierten Teams der Staffel U18 Nord 1 (SV Salamander Kornwestheim und SVGG Hirschlanden-Schöckingen) und U18 Nord 2 (TURA Untermünkheim und SFC Höpfigheim) qualifiziert hatten.

Als ersten Gegner stand man den noch unbekannten Kornwestheimer Mädchen gegenüber. Hoch konzentriert ging man in die Partie und führte schon nach kurzer Zeit durch eine Aufschlagserie von Emilia mit 11:2. Die SFC Mädels hatten deutlich mehr Gegenwehr erwartet, konnten aber nach einer weiteren Aufschlagserie von Finnja (19 : 3) den Satz nach 15 Minuten mit 25:5 gewinnen. Zu beginn des zweiten Satzes gab es Unstimmigkeiten, da man bei der Aufstellung nicht aufpasste und unsere Spielerinnen nicht auf ihren gewohnten Anfangspositionen standen! Jeder Spielerin war nach der Auszeit beim Spielstand von 7:4 jedoch schnell klar, dass dadurch andere, als die eingeübten Laufwege während des weiteren Satzes nötig waren. Schnell fand man in das neue System und konnte auch diesen Satz nach nur 14 Minuten mit 25:12 beenden.

Im zweiten Spiel traf man auf die altbekannten Gegner von Untermünkheim, die in der Vorrunde schon zweimal geschlagen wurden. Die Gegenwehr war nun deutlich größer, jedoch hatte man den Gegner durch gute Abwehrleistung und variantenreiches Angriffsspiel, eingeleitet durch die zwei Zuspielerinnen Lara und Annika, voll in Griff. Anfangs war der Spielverlauf bis zum Spielstand von 10 : 7 mit einem kleinen Vorteil für Höpfigheim noch recht ausgeglichen, jedoch setzten die SFC ler den Gegner immer mehr mit starkem Angriffsspiel von Joy, Emilia, Carolin, Finnja und der eingewechselten Leonie unter Druck, und gewannen diesen Satz klar mit 25:12. Im zweiten Satz erkämpfte man sich schnell eine Führung (8:2) und spielte diesen engagiert und fast fehlerfrei zu Ende (25:13).

Im dritten Spiel traf man nun auf den Vorrundensieger der Bezirksstaffel U18 Nord 1. Schnell wurde auch hier durch eine Aufschlagserie von Emilia (7:1) und Finnja (14:2) geführt. Der Satz endete nach nur 13 Minuten mit 25:7. Die Bezirksmeisterschaft vor Augen, startete man im zweiten Satz durch Aufschläge von Lara (5:0) sowie den den variablen Angriffen der anderen Spielerinnen durch und lag vorne. Beim Spielstand von 18:6 schlichen sich, durch starke Aufschläge einer Spielerin des SVGG, viele Leichtsinnsfehler bei den SFC-Mädels ein. Hirschlanden-Schöckingen holte bis zum Spielstand von 18:16 auf, jedoch konzentrierte man sich nochmals und konnte den letzten Satz dieses Tages und damit auch die Bezirksmeisterschaft, mit 25:19 gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an die Spielerinnen Carolin B, Finnja G, Joy K., Leonie L., Lara S., Annika L., Emilia Z., sowie die fehlenden Spielerinnen Anna G. und Zeynep B.!. Sie wurden ohne auch nur einen einzigen Satz während der gesamten Saison abzugeben Bezirksmeister.

Ob sich die Mädels mehr über die ersehnten grünen Gewinner-T-Shirts gefreut haben oder über das Lob und die Anerkennung der gegnerischen Trainer, bleibt offen.

Am 09.02.2019 startet dieses erfolgreiche Team in der U17 und hofft sich für die Teilnahme an der Württembergischen Meisterschaft qualifizieren zu können..

SFC – SV Salamander Kornwestheim 2:0 (25:5, 25:12)

SFC – TURA Untermünkheim 2:0 (25:12, 25:13)

SFC – SVGG Hirschlanden-Schöckingen 2:0 (25:7, 25:19)