Veröffentlicht von am 21 Feb, 2016 in Spielbericht, U12 weiblich


Die U12 bei den Württembergischen Meisterschaften in Holzgerlingen

Unverhofft kommt oft. Vor drei Wochen kam eine Mitteilung vom Verband, das wir durch eine Wild Card an den Meisterschaften der Jüngsten teilnehmen dürfen da kurzfristig eine Mannschaft zurückgezogen hat. Also nahmen wir die Gelegenheit wahr dort weiter Spielerfahrung zu sammeln. Mehr war eigentlich auch nicht drin. Denn gegen gut eingespielte Teams vom TSV Birkach (0:2) und dem SV Holzgerlingen (0:2) war in der Vorrunde nichts zu machen. Unser Team versuchte zwar immer ihr Bestes zu geben doch mit der Konzentration haperte es oftmals. Leider konnte auch in den Platzierungsspielen kein Sieg auf unserer Seite verbucht werden. Einen Erfolg hätte sich unser Team aber dennoch verdient. Mit sehr knappen Satzergebnissen war auch am Ende nicht das Glück auf unserer Seite. Im Spiel gegen den TSV Flacht (0:2) wurden beide Sätze mit nur 2 Punkten Unterschied verloren und gegen den SV Ochsenhausen (1:2) hatten die Mädchen eigentlich alles im Griff verzettelten sich aber in den entscheidenden Situationen. So kam am Ende ein 12. Platz heraus. Nach einer kleinen Enttäuschung konnten sie sich bei der Siegerehrung aber über ein Erinnerungsshirt freuen und danach erschöpft die Heimreise antreten. Zudem auch noch einen Dank an Alina Bochmann und Derya Zor, die ihre Freizeit opferten um sich um die Jüngsten zu kümmern und einen Teil am Coaching sowie der Organisation zu übernehmen.

Es spielten: Emelie Kroboth, Hanna Kraft und Mirja Glatz