Veröffentlicht von am 18 Nov, 2014 in Damen, Spielbericht


Dritter Saisonsieg für die SFC-Damen

SFC-Volleyballerinnen gewinnen beim TSV Münchingen mit 3:1.

Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel haben die Volleyballerinnen des SFC Höpfigheim in der A-Klasse 1 einen Auftakt nach Maß hingelegt. Der Aufsteiger setzte sich am Samstag mit 3:1-Sätzen (25:23, 12:25, 25:21, 25:17) beim TSV Münchingen durch, und könnte damit mit einem weiteren Sieg in der nächsten Partie nach Punkten sogar zu Tabellenführer TSG Backnang II aufschließen.

In Münchingen zeigte die Mannschaft von Trainer Bert Göttlicher in den einzelnen Durchgängen sehr unterschiedliche Darbietungen. So begegneten sich beide Teams vor allem im ersten Satz auf Augenhöhe. Obwohl die Angreiferinnen Maylin Prohaska und Svenja Zeeh ausgefallen waren, gelang es dem SFC, den Gegner mit platzierten Bällen zu bezwingen. Besonders Neuzugang Jülide Günsoy wusste dabei zu überzeugen. Nach dem 15:15-Zwischenstand entwickelte sich eine spannende Schlussphase, die Höpfigheim mit 25:23 für sich entschied.

Wenig zusammen lief jedoch im zweiten Satz. Nachdem dem SFC anfangs zwei technische Fehler abgepfiffen wurden, fand das Team nicht in seinen Rhythmus, brachte sich mit Aufschlagfehlern um jede Chance zur Aufholjagd und bot beim 12:25 kaum Gegenwehr. Deutlich positiver verliefen für den SFC die beiden nächsten Sätze, obwohl Münchingen weiterhin ein gutes Stellungsspiel zeigte und fast jeden Ball returnierte. Zwar brachte der SFC nicht die gewünschte Konstanz auf den Platz, dafür gelang der Mannschaft in entscheidenden Phasen und nach langen Ballwechseln immer wieder der Punktgewinn. So ging Höpfigheim dank des 25:21-Satzgewinns mit 2:1 in Führung, dann brachte der SFC nach insgesamt 1:54 Stunden den Sieg mit einem 25:17 unter Dach und Fach.

Erneut ein Auswärtsspiel bestreitet der SFC am kommenden Freitagabend, 21. November, ab 21 Uhr beim SGV Freiberg.

SFC Höpfigheim: Dambach, Kohn, C. Puhan, E. Puhan, Schön, Günsoy.

(Andreas Hennings)