Veröffentlicht von am 11 Feb, 2019 in Spielbericht, U 20 weiblich


Der SFC startete am 10.02.2019 mit 2 Teams in die Spielrunde der U15 weiblich. Mit einer intensiven Vorbereitungszeit gingen beide Teams mit hohen Erwartungen auf den Spieltag. Beide Mannschaften konnten mit ihrer Leistung im Spielaufbau, Angriff und Aufschläge punkten und ein wahrlich gutes Spielergebnis verzeichnen. Team 2 erreichte hinter TV Niederstetten den 2. Platz, Team 1 platzierte sich auf dem 4. Platz hinter dem 3. platzierten aus Creglingen. Einige Spielbegegnungen –  sei es im Team 1 und 2 – wurden hart umkämpft und wurden viermal im Tie-Break entschieden. Es war ein anstrengender Spieltag mit jeweils 6 Spielen pro Team. Jedes Team kann auf seine Leistung stolz sein und im 2. Vorrundenspieltag am 24.03.2019 in Kirchberg/Murr nochmals erneut Gas geben, um die verloren Spiele für sich zu gewinnen.

 

SFC 1 : SFC 2                                                 1:2(18:25, 25:22, 11:15)

SFC 1 : SVG Kirchberg/Murr                           2:0 (25:23; 25:15)

SFC 1 : SV Salamander Kornwestheim          2:0 (25:20; 25:12)

SFC 1 : SSV Geißelhardt                                 0:2 (24:26, 25:27)

SFC 1 : TV Niederstetten                                 0:2 (23:25; 20:25)

SFC 1 : TV Creglingen                                     2:1 (18:25; 25:20; 15:10)

Team 1 bestehend aus: Mirja Glatz, Noomi Lutz, Hanna Kraft, Emelie Kroboth und Alina Kübler.

 

SFC 2 : SFC 1                                                   2:1 (25:18; 22:25; 15:11)

SFC 2 : SVG Kirchberg/M                                 2:0 (26:24, 25:21)

SFC 2 : SV Salamander Kornwestheim            2:0 (25:15, 25:21)

SFC 2 : SSV Geißelhardt                                   2:0 (26:24, 25:21)

SFC 2 : TV Niederstetten                                   0:2 (17:25; 16:25)

SFC 2 : TV Creglinegen                                     2:1 (20:25; 25:21; 15:12)

Team 2 bestehend aus:  Lara Truckenmüller, Jennifer Ungericht, Leticia Kießlich, Masha Bock und Leoni Vogel.

Betreut wurden die Teams von Petra Wanke-Cee und Joy Krüger.