Veröffentlicht von am 16 Feb, 2020 in Damen, Spielbericht


SFC Höpfigheim – TV Cannstatt 2                      3:0 (25:23, 25:17, 25:11)

Nach dem Pokal-Aus vier Tage zuvor nun schon wieder im Ligaspielverkehr im Einsatz: die Volleyballerinnen des SFC Höpfigheim haben am Samstag einen wichtigen Heimsieg gefeiert.
Sie setzten sich mit 3:0 gegen Cannstatts „Zweite“ durch. Mit nun 29 Punkten belegt der SFC in der Tabelle mit einem Spiel Rückstand den zweiten Platz. Spitzenreiter ist jetzt der TV Cannstatt mit 31 Zählern. Die Gastgeberinnen mussten vor allem im ersten Durchgang richtig kämpfen, um die derzeit auf dem achten Tabellenplatz stehende Cannstatter Mannschaft in Schach zu halten. Immer wieder mit bis zu 5 Zählern in Rückstand liegend, dann wieder den Ausgleich erzielend, behielten die SFC-Ladies am Ende des ersten Satzes dann doch die Nerven und gewannen mit zwei Punkten Vorsprung. Ein wichtiger Satzgewinn! Die Gäste konnten in den anschließenden Sätzen nicht an ihre gute Form anknüpfen, was es dem Höpfigheimer Spiel erleichterte. Schnell in Führung liegend baute der SFC dann kontinuierlich seinen Vorsprung aus. Basierend auf einem besseren Stellungs- und Annahmespiel konnte vor allem Joy Krüger (Mitte) wieder einmal sehr gut in Szene gesetzt werden und dadurch viele Punkte beisteuern. Der Aufschlagservice war mit fortlaufender Spielzeit stabiler und individuell wurden weniger Eigenfehler gemacht. Das waren unter anderem die Garanten für den erzielten Heimsieg. Nach 71 Spielminuten konnte man mit den ca. 50 Zuschauern einen weiteren Heimsieg bejubeln.

Es spielten: Alina Bochmann (Z), Finnja Göttlicher, Jülide Günsoy, Becci Issler (L), Elli Kittelberger, Joy Krüger, Mara Kühnel, Julia Reichert, Pia Zimmermann (L) & Veronika Zimmermann

Nächstes Spiel: SV Heilbronn am Leinbach – SFC Höpfigheim am 01.03.20 in Heilbronn-Frankenbach